Instant Marketing. Die 50 besten Marketing- und Vertriebskonzepte.

Von Jens Pätzmann

Buch, Gebundene Ausgabe, 350 Seiten, 1. Auflage
Erschienen: 1. Oktober 2003
Herausgeber: GABAL
Verkaufsrang: 1616127 (je kleiner desto beliebter)
EAN/ISBN: 9783897493506
ISBN-10: 3897493500
ASIN: 3897493500 (Amazon-Bestellnummer)

Angebot gebraucht: € 0,97
(Preisangabe ohne Gewähr, es gilt der Preis des jeweiligen Anbieters)
Instant Marketing. Die 50 besten Marketing- und Vertriebskonzepte. - Jens Pätzmann
Handbücher über die 50 besten Managementkonzepte gibt es viele, vielleicht hat sich Pätzmann daran ein Beispiel genommen. Gelungen ist ihm ein sehr nützliches Werk für jeden, der mit Marketing und Vertrieb zu tun hat. " Instant" hat der Autor sein Werk deshalb betitelt, weil er um die knappe Zeit von Entscheidern weiß. " Jeden Beitrag kann man in fünf Minuten lesen und verstehen", wirbt er. Das haut zwar nicht in jedem Fall hin, aber das macht nichts. Seinem Anspruch, kurz und knapp das Wichtigste zu vermitteln, wird Pätzmann jedenfalls gerecht. Jedes Thema gliedert er in eine kurze Einführung, eine Anleitung zur Umsetzung in die Praxis und in eine kurze Zusammenfassung in Stichworten (bei denen er zum Teil auch noch neue Informationen gibt). Dabei hebt er sich durch seine klare, leicht verständliche und erfreulich unfachliche Sprache von so manchem anderen Nachschlagewerk ab.
Thematisch gibt es bei in seinem Handbuch einiges zu entdecken. Krisen-P R, der Einsatz von Call Centers, S M S-Marktforschung, Wettbewerbsbeobachtung, E-Pricing, innovative Preiskonzepte, der Kampf gegen Produktpiraterie, was Online-Communitys wirklich bringen, richtige Adressbewirtschaftung - das Spektrum ist breit und hochaktuell. Da Pätzmann sich bewusst ist, wie knapp seine Texte zu den einzelnen Punkten sind, gibt es zu jedem Thema eine Liste mit Literaturempfehlungen.
Am Schluss gibt es noch einige exemplarische Fallbeispiele. Dieser Teil wirkt in einem solchen Handbuch ein wenig fehl am Platze. Besser wäre es gewesen, der Autor hätte mehr Unternehmensbeispiele in die Themenartikel integriert. Trotzdem ist es interessant nachzulesen, warum Wal-Mart in Deutschland bisher gefloppt ist, wie Preise bei Gore wertorientiert gesteuert werden oder warum Tupperware seit Jahrzehnten mit seinem ungewöhnlichen Vertriebskonzept immer noch erfolgreich ist. -Sylvia Englert

Kategorien, in denen dieser Artikel enthalten ist:
 Recht  
 Business & Karriere   Marketing & Verkauf   Vertrieb  
 Business & Karriere   Wirtschaft  
 Börse & Geld  
 Computer & Internet   IT-Ausbildung & -Berufe   Projektmanagement  


Buch, Hörbücher

Business und Karriere

Bewerbung
Bilanzierung und Buchhaltung
Branchen und Berufe
E-Business
Job und Karriere
Kommunikation und Psychologie
Kosten und Controlling
Management
Marketing und Verkauf
Personal
Wirtschaft