Begegnungen am Ende der Welt [2 DVDs]

Von Henry Kaiser, Phil Fairclough, Joe Bini, Peter Zeitlinger, David S. Harding, Julian Hobbs, Erik Nelson

, DVD
Ausgabe vom 26. November 2010
Dolby, PAL
Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Herausgeber: Polyband/WVG
Verkaufsrang: 75112 (je kleiner desto beliebter)
EAN/ISBN: 4006448757809
ASIN: B00447KIFC (Amazon-Bestellnummer)

Angebot gebraucht: € 8,60
(Preisangabe ohne Gewähr, es gilt der Preis des jeweiligen Anbieters)
Begegnungen am Ende der Welt [2 DVDs] - Henry Kaiser, Phil Fairclough, Joe Bini, Peter Zeitlinger, David S. Harding, Julian Hobbs, Erik Nelson
Als Werner Herzog beim Schnitt von < I> Grizzly Man die Unterwasseraufnahmen zu Gesicht bekam, die Henry Kaiser in der Antarktis gemacht hatte, war es um ihn geschehen: Gemeinsam mit Kaiser, der schließlich als Produzent für < I> Begegnungen verantwortlich zeichnete, begab sich Herzog auf Tuchfühlung mit einer faszinierende Welt, die sowohl den Ausnahmeregisseur als auch die Zuschauer wieder einmal bis an die Grenzen ihrer Wahrnehmung ? und darüber hinaus ? führt.
" Es ist so friedlich, so unverfälscht, so einsam. Es ist einfach ein großartiger Ort. " Diese Beschreibung Herzogs der Antarktis trifft es sehr genau: < I> Begegnungen am Ende der Welt zeigt eine Welt voller unglaublicher Schönheit, eine entschleunigte Welt der großen Naturpanoramen und skurrilen Gestalten. Herzogs sehr ? wie sollte es auch anders sein ? persönlich geprägte Expedition an den Südpol, führt ihn mit Kameramann Peter Zeitlinger zunächst nach Mc Murdo, der größten Forschungs- und Logistikstation in der Antarktis. Man ist versucht sich zu fragen, wie es Herzog immer gelingt, solche außergewöhnlichen Charaktere vor die Kamera zu bringen, aber vermutlich ist ein derart extremer Ort wirklich eine Art Sammelbecken für skurrile Existenzen und Freigeister. Es versteht sich von selbst, dass Werner Herzogs Begegnungen natürlich völlig vorurteilsfrei sind und der Regisseur, der selbst in diese Kategorie Mensch fällt, sich auch niemals ein wertendes Urteil erlaubt. Er geht mit einer unglaublichen Neugier und Wissbegier auf Mensch und Natur zu, die seinesgleichen sucht. Nur so gelingt es ihm, brillante Bilder und faszinierende Geschichten auf Film zu bannen. Ob es der philosophische Baggerfahrer, die weltreisende Biologin, die wagemutigen Vulkanforscher oder der zurückgezogen lebende Pinguin-Forscher sind: Hinter jeder Tür in den surrealistisch anmutenden Gängen von Mc Murdo-Station verbirgt sich jemand mit einer (meist seltsamen) Geschichte, die Herzog sich zu eigen macht, um sie zu bewahren und einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Nur Herzog kann Fragen stellen wie " Gibt es schwule oder wahnsinnige Pinguine? " Nur Herzog schafft es, die fremdartige Unterwasserwelt der Antarktis erfahrbar zu machen. Die Taucher sprechen von der Kathedrale, wenn sie sich unters Eis begeben. Als Zuschauer ist man sich manchmal nicht sicher, ob diese Bilder überhaupt noch von dieser Welt stammen. Folgerichtig inspirierten sie Herzog auch zu seiner ? nach eigenem Bekunden ? Science-Fiction-Fantasy < I> The Wild Blue Yonder.
Nicht entgehen lassen sollte man sich das Bonusmaterial, das u. a. ein höchst unterhaltsames Filmgespräch zwischen Jonathan Demme und Werner Herzog enthält sowie weitere unglaubliche Filmaufnahmen über und unter dem Eis. < I> Begegnungen am Ende der Welt ist ein bildgewaltiges Filmereignis, das seines Gleichen sucht zu 2009 zurecht für den Oscar als bester Dokumentarfilm nominiert wurde. Unbedingt sehenswert! - Ellen Große

Im ewigen Eis der Antarktis lebt von der Außenwelt abgeschnitten eine kleine Gruppe von Menschen unter extremsten Bedingungen. Täglich riskieren diese knapp 1000 Männer und Frauen im Dienst der Wissenschaft Leben und (mentale) Gesundheit. Werner Herzog und sein Kameramann Peter Zeitlinger haben sich auf eine sehr persönliche Expedition an den Südpol begeben, um jene Menschen und die bemerkenswertesten Orte dieses Territoriums aufzusuchen. Unter zum Teil lebensgefährlichen Bedingungen spürt Herzog mit seiner Kamera über und unter der Eisdecke eine bis dato unbekannte Welt auf, die in ihrer schier unglaublichen Anmutung und Schönheit wie eine fremde, beinahe surreale Welt aus einer fernen Galaxie auf uns Menschen wirkt. Begegnungen am Ende der Welt ist eine sowohl epische als auch philosophische Erkundung der letzten großen Geheimnisse unseres Planeten und wurde 2009 für einen Oscar nominiert!
Bonusmaterial:
Audiokommentar von Regisseur Werner Herzog, Produzent Henry Kaiser sowie Kameramann Peter Zeitlinger; Originaltrailer; South Pole Exorcism; Demme Interviews Herzog; Unter The Ice; Over The Ice; Guitars In Antarctica; South Pole Video Diary; Na G I S A S A P L I N G; The Long Take @ Arrival Hights; Scini & Stacy at the Jetty; Two Divers + Jellyfish + Anemone;


Ähnliche Artikel oder Zubehör:
Grizzly Man title=
 Grizzly Man

Timothy Treadwell, Amie Huguenard, Warren Queeney
DVD
Happy People - Ein Jahr in der Taiga
Wovon träumt das Internet?
Die Höhle der vergessenen Träume
Wovon träumt das Internet? [Blu-ray]
Little Dieter Needs To Fly - [UK Import]
Königin der Wüste
Happy People - Ein Jahr in der Taiga [Blu-ray]
Herz aus Glas
Messners Himalaya
   


Buch, Hörbücher

Belletristik, Unterhaltung
Romane und Erzählungen
Thriller und Krimis
Historische Romane
Liebesromane
Science Fiction, Fantasy, Horror
Ratgeber
Kinder- und Jugendbücher
Börse und Geld
Comics und Mangas
Computer und Internet
Erotik
Esoterik und Religion
Fachbücher
Film, Kunst und Kultur
Freizeit, Haus und Garten
Geschenkbücher
Horror
Kalender
Business und Karriere
Kochen und Genießen
Lernen und Nachschlagen
Musiknoten
Naturwissenschaften und Technik
Politik und Geschichte
Biografien und Erinnerungen
Reise und Abenteuer
Esoterik
Religion und Glaube
Sport und Fitness
Gebrauchte Bücher
Hörbücher
Sonderangebote